Das Angebot der AWO für
Senioren in Ilmenau

Von Fäßsleseechern, Puffbohnen und Krummhälsen

Lesung in der AWO Begegnungsstätte "Hüttenholztreff"

Am 26. September fand in der Begegnungsstätte "Hüttenholztreff" im AWO Seniorenzentrum "Hüttenholz" ein kurzweiliger literarischer Nachmittag statt. Das Autorenduo Dr. Sylvia Weigelt und Reiner Hohberg gab Ausschnitte aus seinem Buch "Fässleseecher. Arten und Unarten der Thüringer" zum Besten.

Weit über 300 neckische Spitznahmen von Thüringer Orten und deren Bewohnern haben sie darin zusammengetragen. Die Initiative für die Lesung ging von einem Heimbewohner des benahcbarten AWO-Pflegeheims "Birkenhof" aus, der den Kontakt zwischen Herrn Hohberg und dem AWO-Quartiersbüri "Am Stollen" herstellte.

Von Fäßsleseechern, Puffbohnen und Krummhälsen


Die Veranstaltung, die u.a. durch den Friedrich-Bödecker-Kreis für Thüringen e.V. gefördert wurde, besuchten etwa 40 Menschen. Das Publikum setzte sich aus Bewohner*innen der beiden Pflegeheime „Hüttenholz“ und „Birkenhof“, Besucher*innen der Begegnungsstätte „Hüttenholztreff“ und weiteren Interessierten aus dem Wohngebiet und der Umgebung zusammen.

Erfurter Puffbohnen, Bleicheröder Schneckenhengste, Niederroßlaer Elefantenkitzler, Geraer Fettguschen und Ilmenauer Krummhälse – diese bildhaften Necknamen sind bis heute vielen Thüringer*innen ein Begriff. Die Gäste der Lesung kennen nun auch die jeweiligen Entstehungsgeschichten dahinter. Aus den Reihen der Zuhörer*innen gab es außerdem einige Ergänzungen zum Streifzug durch die Welt der regionalen Spitznamen. Alle genossen den unterhaltsamen Nachmittag.


Von Fäßsleseechern, Puffbohnen und Krummhälsen