Das Angebot der AWO für
Senioren in Ilmenau
27.09.2018

Richtfest in Mengersgereuth-Hämmern

Zimmermann Silvio Zimmer und Architekt Ralf Ludwig beim Richtspruch
Zimmermann Silvio Zimmer und Architekt Ralf Ludwig beim Richtspruch

Die AWO AJS gGmbH baut zwei Senioren-WGs und sechs altersgerechte Wohnungen.

Bestes Richtfestwetter war gestern in Mengersgereuth-Hämmern, als der Richtkranz über der Baustelle in der Bahnhofsallee gehisst wurde. Hier baut die AWO AJS gGmbH eine dreigeschossige Seniorenwohnanlage mit sechs altersgerechten Wohnungen und zwei Seniorenwohngemeinschaften. Die Kids der nahen AWO Kita "Sonnenkäfer" eröffneten den Vormittag mit einem kleinen Programm.

Blick ins Grüne aus jedem Apartment

Im Erdgeschoss entstehen die sechs Mietwohnungen. Sie messen jeweils rund 60m² und bestehen aus einer großen Wohnküche, einem Schlafzimmer, einer Diele und einem komfortablen Bad mit ebenerdiger Dusche. Zu jeder Wohnung gehört ein großer Abstellraum im Hausflur sowie eine Terrasse mit Blick ins Grüne. Alle Wohnungen sind nach Osten ausgerichtet.

WGs besonders geeignet für Menschen mit Demenz im Anfangsstadium

In die zwei oberen Etagen werden die Senioren-WGs einziehen. Die jeweils zwölf privaten Apartments mit Diele und eigenem Bad werden von großzügigen Gemeinschaftsräumen ergänzt: Jede WG verfügt über eine große Wohnküche mit Balkon, für alle Bewohner steht ein Wohlfühlbad mit Wanne zur Verfügung.

Diese Wohnform eignet sich besonders für Senioren mit Demenz im Anfangsstadium, die zwar nicht mehr alleine wohnen können, die Rundumversorgung eines Pflegeheims aber noch nicht benötigen. Zur Unterstützung sind rund um die Uhr Präsenzkräfte vor Ort. Bei Bedarf kommt der ambulante Pflegedienst ins Haus.

Ruhig und doch mittendrin

Einrichtungen und Geschäfte des täglichen Bedarfs befinden sich in unmittelbarer Nähe: der Lebensmittel- und Getränkemarkt, die Sparkasse und die Apotheke sind rund hundert Meter entfernt, ein Friseur und eine Fleischerei befinden sich direkt gegenüber. Vom nahegelegenen Bahnhof gibt es stündlich Zug- und Busverbindungen nach Sonneberg und Neuhaus sowie Richtung Hildburghausen-Meiningen-Bad Salzungen.