Das Angebot der AWO für
Senioren in Ilmenau
05.09.2017

Wii-Meisterschaften der AWO-Pflegeheime

Wii-Meisterschaft in Ilmenau

Am 5. September fand die vierte Ausgabe des virtuellen Bowlingturniers im AWO Pflegeheim "Hüttenholz" in Ilmenau statt.

Teams aus Stadtilm, Schlotheim, Gera, Gößnitz, Zeulenroda-Triebes und Bad Liebenstein waren nach Ilmenau gereist, um den besten Spieler im virtuellen Bowling zu ermitteln. Eine Wii-Konsole gibt es mittlerweile in den meisten Thüringer AWO-Pflegeheimen - in einigen Einrichtungen treffen sich die Wii-begeisterten Senioren sogar wöchentlich zum Training.

Zunächst stärkten sich die Teilnehmer in Ilmenau bei einem gemeinsamen Mittagessen. Um 13 Uhr war es dann soweit: Begleitet von Presse- und Fernsehteams gaben die Teilnehmer in zwei Durchgängen ihr Bestes. Der bessere Durchgang wurde jeweils zur Ermittlung der Gewinner gewertet. Beim gemütlichen Kaffeetrinken fand dann die Siegerehrung der besten Einzelspieler statt.

In der Kategorie „Senioren“ fiel die Platzverteilung wie folgt aus:

1. Platz: Siegfried Henning aus dem Seniorenwohnpark Schlotheim
2. Platz: Gerd Haubold aus dem Haus „Hainichen“ in Gößnitz
3. Platz: Peter Linz aus dem „Haus Altenstein“ in Bad Liebenstein

Kategorie "Menschen mit Behinderung":

1. Platz: Heike Schöttler aus dem AWO Wohn- und Pflegeheim "Am Wiesensteig" in Triebes
2. Platz: Norbert Ciesla, ebenfalls aus Triebes
3. Platz: Falko Burghold, ebenfalls aus Triebes

Im Oktober wird dann pro Kategorie das beste Haus mit dem begehrten Wanderpokal geehrt - die Spieler müssen sich aber noch bis zum Treffen der Bewohnerbeiräte im Weimarer Dorint Hotel am 17. Oktober gedulden. Auch im kommenden Jahr soll in Ilmenau wieder eine AWO-Wii-Meisterschaft stattfinden.

Die Sieger in der Kategorie "Senioren": (v.l.n.r.) Peter Linz (3. Platz), Gerd Haubold (2. Platz), Siegfried Hennning (1. Platz)
Die Sieger in der Kategorie "Senioren" (v.l.n.r.): Peter Linz, Gerd Haubold und Siegfried Hennning


Die Sieger in der Kategorie "Menschen mit Behinderungen" (v.l.n.r.): Falko Burghold, Norbert Ciesla und Heike Schöttler
Die Sieger in der Kategorie "Menschen mit Behinderungen" (v.l.n.r.): Falko Burghold, Norbert Ciesla und Heike Schöttler


Ob im Sitzen oder im Stehen - die Wii ist auch für ältere und eingeschränkte Menschen gut nutzbar.

Ob im Sitzen oder im Stehen - die Wii ist auch für ältere und eingeschränkte Menschen gut nutzbar.


Viele Teams haben mittlerweile sogar eigene Wettkampf-Shirts.

Viele Teams haben mittlerweile sogar eigene Wettkampf-Shirts.